Baufinanzierung Zinsen vergleichen

Keine unnötig hohen Zinsen bei der Baufinanzierung zahlen. Finanzierungsangebote von mehr als 500 Anbietern vergleichen und die Immobilie günstig finanzieren.

Immobilie clever finanzieren und mit günstigen Zinsen bares Geld sparen

Die Finanzierung der Immobilie ist ein Thema, dem sich viele angehende Bauherren und Immobilienkäufer nur ungern widmen. Ganz besonders den Zinsvergleich würden sie gern meiden. Er erfordert es nämlich, nicht nur bei der Hausbank nach einer Baufinanzierung anzufragen, sondern weitere Geldinstitute zu kontaktieren. Dies bereitet wiederum Arbeit und könnte womöglich dazu führen, dass das Darlehen schlussendlich bei einer anderen Bank aufgenommen wird.

Trotzdem sollte jeder potenzielle Darlehensnehmer mit einem Rechner prüfen - unabhängig davon, ob er ein Haus bauen, eine Wohnung kaufen oder umschulden möchte - bei welcher Bank die besten Konditionen für eine Baufinanzierung locken. Immerhin können zwischen den einzelnen Geldinstituten erhebliche Unterschiede beim Zinssatz bestehen. Wer zu günstigen Konditionen finanzieren möchte, kommt um einen Vergleich nicht herum.

Baufi-Vergleich: Was möchten Sie finanzieren?

  • Wir ermitteln für Sie die Top-Zinsen bei mehr als 500 Anbietern
  • Profitieren Sie von unseren Konditionen: im Schnitt 0,5% besser als bei der Hausbank
  • Umgehend, kostenlos und unverbindlich erhalten Sie Ihr Finanzierungsangebot

Wie sich Zinsunterschiede auf die Kosten der Baufinanzierung auswirken

Nicht jeder Bauherr oder Immobilienkäufer ist auf Anhieb überzeugt. Einige fragen sich, weshalb sie Baufinanzierung Zinsen vergleichen sollen, wenn der Zinsunterschied gegenüber der Hausbank bzw. dem bevorzugten Finanzierungspartner nur 0,1 Prozent beträgt.

Allerdings ist solch eine Betrachtung riskant. Wenn der Zinssatz „nur“ 0,1 Prozent höher liegt, kann dieser Unterschied bei den Zinsen bereits zu stattlichen Mehrkosten führen und die Finanzierung der Immobilie spürbar verteuern. Dafür zeigen sich die folgenden zwei Gründe verantwortlich.

  • Hoher Darlehensbetrag

    Immobiliendarlehen belaufen sich auf hohe Beträge, die meist im sechsstelligen Bereich liegen. Als Folge können selbst kleine Unterschiede beim Zinssatz große Auswirkungen auf die Kosten haben.

  • Lange Finanzierungsdauer

    Hinzu kommt ein langer Finanzierungszeitraum. Im Durchschnitt dauert es gute 20 Jahre, bis ein Eigenheimbesitzer sein Immobiliendarlehen vollständig zurückgezahlt hat. Während dieser Zeit können sich unnötige Mehrkosten beim Zinssatz auf eine beeindruckende Summe addieren.

Zinsen durch Wahl der passenden Zinsbindung zusätzlich senken

Sobald über Zinsen bei der Baufinanzierung gesprochen wird, denken viele Personen nur an den Zinssatz. Doch nicht nur er ist von Bedeutung, dasselbe gilt für die Zinsbindung. Sie legt fest, wie lange der im Darlehensvertrag festgehaltene Zinssatz gültig ist. Damit bestimmt sie maßgeblich, welchem Zinsrisiko der Darlehensnehmer ausgesetzt ist.

Wie zuvor schon angedeutet, nimmt die Darlehensrückzahlung an die Bank im Durchschnitt rund 20 Jahre in Anspruch. Wenn der Zinssatz aber nur für die Dauer von zehn Jahren festgeschrieben wird, ist der Darlehensnehmer zu einer Anschlussfinanzierung gezwungen. Dann werden die Konditionen der Finanzierung vollständig neu verhandelt.

Außerdem nimmt die Zinsbindung direkten Einfluss auf die Höhe der Finanzierungskosten. Im Allgemeinen gilt: Je kürzer die Zinsbindung des Darlehens, desto niedriger der Zinssatz. Trotzdem sollte sich niemand zur Wahl einer besonders kurzen Zinsfestschreibung verleiten lassen. Angenommen die Marktzinsen steigen, so würde sich die Baufinanzierung schon bald verteuern.

Allerdings bietet sich die Möglichkeit, Zinsbindungszeiträume clever zu wählen und damit die Finanzierungskosten zu senken. So wäre es beispielsweise möglich, das Darlehen in zwei oder drei Tranchen (Teilbeträge) aufzuteilen und diese mit unterschiedlichen Zinsbindungen auszustatten. Eine kleine Tranche könnte an eine kürzere Zinsbindung gekoppelt werden, um dadurch die Zinskosten in den ersten Jahren der Baufinanzierung zu verringern.

Bei Interesse stehen Ihnen unsere Berater gern zur Seite. Wir prüfen, wie sich Ihre Finanzierung optimieren lässt und niedrigste Kosten verspricht. Nutzen auch Sie diese Chance, Konditionen verschiedener Darlehen im Vergleich zu betrachten. Mit uns finden Sie einen günstigen Finanzierungspartner.

Zinsen im Vergleich: Die günstigsten Immobiliendarlehen

Am wichtigsten ist jedoch der eigentliche Darlehensvergleich. Angehende Darlehensnehmer sollten in jedem Fall prüfen, bei welchen Banken und Bausparkassen eine Finanzierung möglich ist. Dann werden konkrete Finanzierungsangebote eingeholt und ausgewertet, um daraufhin im Vergleich zu sehen, wo die niedrigsten Zinsen locken.

Natürlich wäre es möglich, den Markt der Baufinanzierungen eigenständig ohne Rechner zu durchleuchten. Allerdings raten wir davon ab, schließlich sind im Baufinanzierungsgeschäft unzählige Banken tätig. Bei jedem potenziellen Finanzierungspartner ein Angebot einzuholen, würde viele Tage, wenn nicht sogar Wochen dauern. Bis sämtliche Konditionen der Banken ermittelt sind, werden einige Angebote schon gar nicht mehr gültig sein.

Besser ist es deshalb, unseren Vergleich zu nutzen. Wir ermitteln mit unserem Rechner die aktuellen Baufinanzierung Zinsen von mehr als 400 Banken auf einen Schlag. Eine kurze Kontaktaufnahme genügt: Unser Berater bespricht mit Ihnen die Finanzierung und macht gern auch konkrete Verbesserungsvorschläge. Anschließend durchleuchtet er den Markt und zeigt, bei welcher Bank die attraktivsten Zinsen locken und wo Sie Ihre Immobilie günstig finanzieren.

Baufi-Vergleich: Was möchten Sie finanzieren?

  • Wir ermitteln für Sie die Top-Zinsen bei mehr als 500 Anbietern
  • Profitieren Sie von unseren Konditionen: im Schnitt 0,5% besser als bei der Hausbank
  • Umgehend, kostenlos und unverbindlich erhalten Sie Ihr Finanzierungsangebot

 

Weitere Themen im Baufi-Ratgeber